DGZ Logo

Dr. Jütte ist Mitglied der "Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung" (DGZ).

Im praxiskonzept zur Kariesprophylaxe und der PZR (professionellen Zahnreinigung) orientieren wir uns an den Richt- und Leitlinien der DGZ.

Die Zusammenfassung der Empfehlung der DGZ ist im Kasten 8 nachzulesen.

 

KASTEN 8

GE

Grundlegende Empfehlungen zur Zahngesundheit

GE-1

Zweimal täglich Zähneputzen

Mindestens 2-mal täglich Zähne mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen. Wenn nötig Zahnzwischenräume mit geeigneten Hilfsmitteln reinigen.

GE-2

Maximal 4 zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten pro Tag

Täglich nicht mehr als 4 zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen.

GE-3

Nach Mahlzeiten Stimulation des Speichelflusses

Regelmäßig nach Mahlzeiten den Speichelfluss stimulieren, z.B. durch Kauen von zuckerfreien, polyolhaltigen Kaugummis.

GE-4

Individuell abgestimmt: Intensivfluoridierungsmaßnahmen, PZR etc.

Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko Intensivfluoridierungsmaßnahmen sowie individuell angepasst im Rahmen eines prophylaktischen Gesamtkonzepts PZR und keimreduzierende Maßnahmen anbieten.

GE-5

Kariesgefährdete Fissuren und Grübchen versiegeln

 

DGZ - Grundlegende Empfehlungen zur Kariesprophylaxe im bleibenden Bebiss